GRENZÜBERSCHREITUNG ist das Schlüsselwort der diesjährigen Veranstaltung!Grenzüberschreitung sowohl räumlich als auch fachlich als auch organisatorisch:
 

 


„BORDER-CROSSING" is the key topic of this years symposion. BORDERCROSSING as well in spatial means as in research fields as in organisational means:

  • Eine schon im Vorjahr beschrittene organisatorische Grenzüberschreitung wird wegen Erfolges prolongiert: die CORP2001 wird gemeinsam vom Institut für EDV-gestützte Methoden in Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien unter der Leitung von Herrn Univ. Prof. Dr. Georg FRANCK sowie von der Firma MULTIMEDIAPLAN.AT unter Leitung von DI Manfred SCHRENK organisiert. Ein starkes Engagement der Stadtplanung Wien ergänzt das – zumindest für Österreich - außergewöhnliche Kooperationsdreieck aus Universitätsinstitut, privatem Unternehmen und Öffentlicher Verwaltung.
     
  •  

  • After a successful premiere at CORP2000 this years event is again co-organised by the Department of Computer Aided Planning and Architecture at Vienna University of Technology, chaired by Georg FRANCK, and MULTIMEDIAPLAN.AT, a private company managed by Manfred SCHRENK. As an additional strong partner Vienna Urban Planning completes this at least in Austria unusual co-operation of a research institution, a private company and public administration.
     
  • Fachlich ist die CORP seit den Anfängen eine im besten Wortsinn interdisziplinäre Veranstalt–ung, und dieser Aspekt wurde kontinuierlich ge–pflegt und ausgebaut. Die breite Streuung der Beiträge bietet immer wieder unerwartete Zu–gangs- und Betrachtungsweisen zu raumrele–vanten Fragestellungen und hat bereits zu zahl–reichen fachübergreifenden Kooperationen geführt.
     
  •  

  • CORP has been a highly interdisciplinary event from it´s beginnings, and this approach was kept and even extended over the years. The wide range of topics and disciplines opens unusual views on geo-spatial topics and has led to numerous interdisciplinary co-operations.
  • Der Auf- und Ausbau transkontinentaler Ver–kehrswege, das Phänomen Globalisierung, die neue Schlüsselinfrastruktur Informations- und Kommunikationstechnologie, das Internet sowie der „Virtuelle Raum" verändern das bestehende Raumgefüge auf allen Ebenen. Der Blick und das Denken über bestehende Grenzen hinweg wird zur unabdingbaren Notwendigkeit und zur Voraussetzung, um sich bietende Chancen wahrnehmen zu können. Die CORP2001 trägt dem mit einem konsequenten Schritt Richtung Internationalisierung, mit Vortragenden und Teilnehmern aus allen Erdteilen und einer noch breiteren fachlichen Streuung Rechnung.
     
  •  

  • Trans-Continental Transport and Information Infrastructure networks, globalisation, internet and „virtual worlds" do have impacts on spatial structures. Looking and thinking across boundaries and limitations are essential for taking the chances that future developments offer.
  • Die Grenzüberschreitung, das Erkunden neuen Terrains, der Erfahrungsaustausch über traditionelle Barrieren hinweg, das gegenseitige Lernen voneinander sollen also im Mittelpunkt der CORP2001 stehen – räumlich, fachlich, und organisatorisch.
     

     

    BORDER-CROSSING, exploring new fields, exchanging of experiences across disciplines, learning from each other shell be the main issue of CORP2001.

     

    Bei allen, die an der Entstehung der CORP2001 aktiv beteiligt waren, möchte ich mich hier ganz herzlich bedanken. Ganz besonderer Dank gilt den Vortragen-den der CORP2001, die Ihr Wissen und Ihre Erfahr-ung anderen zur Verfügung stellen, aktiv in die Disk–ussion einbringen – Sie erfüllen die CORP mit Leben!
     

     

    I would like to thank everyone who was involved in CORP-preparations. Special thanks go to the speakers of CORP who present and share their knowledge and experience and fill CORP with life!

     

    Wie gewohnt finden Sie sämtliche Infos zur CORP – auch diesen und die Tagungsbände der vergangenen Jahre – frei verfügbar online unter: WWW.CORP.AT
     

     

    As usual all info about CORP is available online, including the proceedings of this and past years –available free at WWW.CORP.AT