Prechtl-Saal / Prechtl-Hall

Böcklsaal / Boeckl-Hall

HS 17, Workshops


9:00


Kaffee-Empfang / Coffee-Reception
 

9:30

OPENING SESSION.
ERÖFFNUNG & KEYNOTE

 

Informationstechnologie als Standortfaktor im Metropolenwettbewerb / IT-Infrastructure as key element in Metropolitan Regions competition
Bernhard GÖRG
Vize-Bürgermeister und Stadtrat für Planung und Zukunft der Stadt Wien
Vice-Mayor and Vice-Governor of Vienna, Executive City Councillor for Planning and Future Developments

 

Rhythms of the CIty: from fictitious durable structures to thinking in stable process
Georg FRANCK
Institut für EDV-gestützte Methoden in Architektur und Raumplanung, TU Wien

Groupware and Public Participation for Urban Planning
Robert LAURINI
Laboratory for Information System Engineering (LISI) – 502 INSA de Lyon

10:45

PLANNING IN METROPOLITAN REGIONS

ANFORDERUNGEN & ERFAHRUNGEN AUS GRENZÜBERSCHREITENDEN PLANUNGEN

 

e-CityRegions – the new transdisziplinary platform for analysing, planning and management of information societies City Regions
Jürgen PIETSCH
Arbeitsbereich Städtebau III,
TU Hamburg-Harburg

Hochwasser ist grenzenlos – transnationales Informationsmanagement für den Hochwasserschutz
Klaus DAPP
Technische Universität Darmstadt, Institut WAR Fachgebiet Umwelt- und Raumplanung

 

RAPIS –Planning Information System for Vienna Region: Spatial Information as a key element in metropolitan regions competition
Uschi DORAU, Manfred SCHRENK
MULTIMEDIAPLAN.AT, Wien

Praktische Erfahrungen aus grenzüberschreitender Zusammenarbeit:

a) Das Projekt EREG - eigenständige Regionalentwicklung im Grenzraum

Hartmut DUMKE & Hannes SCHAFFER
mecca environmental consulting Wien

Regional Cooperation in Municipality Information Infrastructure Development:
the SEEmunIS Case
Viktoria DAMYANOVA, B. DOBREV, Y. ATANASSOV
Sofia Municipality, Bulgaria

b) Das Projekt RIN - Regionale Zentren im Netz
Georg STAFLER & Robert LECHNER
Österreichisches Ökologie-Institut

Designing and Deciding in the Deltametropool: DeltaM - A DSS for Individual Opinion Forming about Spatial Interventions
Alexandra TISMA
TU Delft, The Netherlands

Probleme & Anforderungen zur Aus- und Weiterbildung zur computergestützten Raumplanung
Reinhard BREIT
TU Berlin

13:00

ORGANIZATIONAL NEEDS/CHANCES IN PUBLIC & PRIVATE SECTOR

THEMENSCHWERPUNKT GIS IN DER STADTPLANUNG:
Raumbezoge Daten – Nutzen für Planer und Bürger

WEB-GIS I: PLANUNGSINFORMATION IM INTERNET

About the importance of «organizational design» in the telecommunications sector
Olivier LEFEBVRE
France Telecom, Dept. for planning and strategic studies

Motivation für Workshop, Darstellung der Situation in Wien
Arnold KLOTZ* & Mario MARTH**
* Bereichsdirektor für Stadtplanung der Stadt Wien
** Magistrat d. Stadt Wien MA 21C -
Stadtteilplanung und Flächennutzung Nordost

Stadtplanung Graz: Hans-Jörg LUSER, Amt für Stadtentwicklung und Stadterhaltung, Magistrat Graz

Stadtplanung Innsbruck: Walter MARBERGER, Stadtmagistrat Innsbruck, MA III - Stadtplanung

Stadtplanung Linz: Karl HASLINGER, Magistrat der Landeshauptstadt Linz

Stadtplanung Salzburg: Andreas SCHMIDBAUR, Stadt Salzburg, Abteilung Raumplanung

Stadtplanung Stuttgart: Dietmar DÜTZ, Stadtplanungsamt Stuttgart

Stadtplanung im Internet - der Versuch einer kleinen Kommune
Christian KUHLMANN
Leiter Stadtplanungsamt Biberach

Institutional flexibility as a key element for urban renewal and development:
The case of Palestinian towns

Hazem ABU-ORF
University of the West of England, Frenchay Campus

Free-Software Lösung zur medienübergreifenden Präsentation von Raum- und Umweltinformationen mit Web Mapping und XML - realisiert im Digitalen Regional Atlas München DREAM
Andreas FRITZSCHE* & Markus SPRING**
* Lehrstuhl für Raumforschung, Raumordnung und Landesplanung, TU München
** Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München

 

CAGI - Czech Association forGeoinformation & ECAIT - IAA - European Center for Architecture and Information technologies
Zdravko RUSEV
President of ECAIT of IAA, EUROARCH - ECAIT - IAA, Prague

Raumbezogene Information im Internet: Die "Open Source-Option"
Stefan LEHMKÜHLER* & Martin MAY**
* Fakultät Raumplanung, Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung, Universität Dortmund
** CommUnity GmbH, Dortmund

15:00

IT AS A KEY ELEMENT FOR SUSTAINABLE DEVELOPMENT I

THEMENSCHWERPUNKT GIS IN DER STADTPLANUNG:
Raumbezoge Daten – Nutzen für Planer und Bürger

 LAND(WIRT)SCHAFT; ÖKOLOLGIE UND RAUM

Utilising GIS/EMIS in Kigali Urban Planning and City management
Aderemi AIBINU
Kigali Urban Planning and Management,
EMIS Expert, Rwanda

Digitaler Flächennutzungsplan Mainz
Ralph SCHILDWÄCHTER & Thomas BESSER
Universität Kaiserslautern

Landwirtschaftliche Raumplanung
Klaus WAGNER, Franz GREIF, Sophie PFUSTERSCHMID
Bundesamt für Agrarwirtschaft

Real property and property rights in Europe:
Good practice - Projects - Users

Gerhard MUGGENHUBER
BEV- Federal Office of Metrology and Survey, International Affairs, Austria

Emissionskataster Hausbrand für die Stadtgemeinde Klosterneuburg auf der Basis von Planquadraten
Erich WONKA* & Thomas ANNEGG**
* Statistik Österreich Informationsmanagement/
Referat Kartographie
** TechSET

Ökoplan Weiz - ein Komunikations- und Planungsinstrument für das kommunale Umweltmanagement
Robert LECHNER & Georg STAFLER
Österreichisches Ökologie-Institut, Wien

GIS as a decission support tool in Urban Environmental Planning and Management:
A Practical case of Tanzania

Alphonce T. KYARIGA
Urban Management Information System expert, Urban Authorities Support Unit, Daar es Salaam, Tanzania

Workflow im städtebaulichen Planungsprozess
Silke DREWITZ & Carmen STARK
Universität Kaiserslautern

GIS-Einsatz für den vorbeugenden Hochwasserschutz - eine Fallstudie aus der Region Oberes Elbtal
Ulrich SCHUMACHER
Institut für ökologische Raumentwicklung e.V., Dresden

Geograpghical Information System Application for Historical Cites:
A Search for Continuity and Change for the City of Trebizond
Ozlem SAVACI
Middle East Technical Univeristy Ankara,
City and Regional Planning Department, Turkey

ArcView-2-Web = 3 Mouseclicks": Schnelles Publizieren interaktiver Web-Karten im Fachinformationssystem der Umweltabteilung der Stadt Wien
Leopold RIEDL & Robert KALASEK
Institut für Stadt- und Regionalforschung, TU Wien

Aufbau und Anwendung eines GIS-gestützten Kompensationsflächenkatasters
Harald WEGNER
Lehrstuhl Systemtheorie und Systemtechnik, Fakultät Raumplanung Universität Dortmund

17:30

IT AS A KEY ELEMENT FOR SUSTAINABLE DEVELOPMENT II

NEUE DATENQUELLEN FÜR DIE RAUMPLANUNG

THEMENSCHWERPUNKT GIS IN DER STADTPLANUNG:
Raumbezoge Daten – Nutzen für Planer und Bürger

Environmental Planning and Management process experience in Dakar (Senegal)
Ndèye Fatou Diop GUEYE
African Urban Management Institute-IAGU, Dakar, Senegal

Terrestrisches - 3D Laserscanning:
Real World _ Scan Data _ 3D-Model
Erich DUMFARTH
Fa. Nextgis, Wals-Siezenheim bei Salzburg

EXKURSION zur
STADTPLANUNG WIEN

Improving the traffic system - A tricky balance between upgrading and destroying of remote regions
Georg HAUGER
Institut für Verkehrssystemplanung,
TU Wien

Datenerfassung mittels GPS
Werner OBEREGGER Communication & Navigation C&N GIS/GPS-Technology, Wels

Carstic waters as strategic ressource. Management and planning tools - an international comparison
Stefan KOLLARITS
PRISMA - Kollarits & Widmann OEG

Photogrammetrisch erfaßte und aufbereitete Geodaten für die Raumplanung
Gerald FORKERT
Polly, Pazourek & Burtscher, Ingenieurgemeinschaft für Vermessung-Photogrammetrie-Geoinformation

 

InfoTerra - Novel Geo-Information Services
Franz JASKOLLA & Alexander KAPTEIN
Astrium GmbH, Friedrichshafen, Germany


20:00


Cocktailempfang auf Einladung des Bürgermeisters der Bundeshauptstadt Wien
Cocktail-Reception upon Invitation of the Mayor and Govenor of Vienna